Webseite analysieren: Die 4 wichtigsten Kriterien.

Die Webseite-Analyse steht bei der Suchmaschinenoptimierung, beziehungsweise der Webseite-Optimierung, am Anfang.

Besitzen Sie selbst eine Webseite, wird Sie bestimmt interessieren, wie Sie diese für deren Besucher, aber auch für den Algorithmus der Suchmaschine optimieren können.

Im Folgenden geben wir Ihnen einen kleinen Überblick darüber, was zu einer Analyse einer Webseite alles dazugehört.

Kriterien Webseite-Analyse

1. Inhalt & Navigation

Der Inhalt einer Webseite ist das, was Ihre Besucher finden möchten, wenn Sie die Webseite aufrufen. Die Informationen, die Sie suchen, sollten schnell und einfach auffindbar sein.

Wenn Sie Ihre Webseite in Bezug auf Inhalt und Navigation analysieren wollen, betrachten Sie diese kritisch aus dem Blick Ihrer Zielgruppe. Dann stellen Sie sich selbst die Frage, ob alle Informationen und relevanten Keywords vorhanden und gut zu finden sind.

Bestimmt fallen Ihnen so schnell Inhalte oder Duplicate Content auf, die gelöscht oder optimiert werden können.

Die Inhalte Ihrer Webseite sollten auf Ihre Zielgruppe und relevante Keywords ausgerichtet sein. Darüber wie man gute SEO-Texte schreibt, haben wir schon einen eigenen Blogbeitrag verfasst.

2. Design

Auch das Design der Webseite spielt für die User Experience, also das Nutzererlebnis, eine große Rolle.

Der Text sollte gut lesbar und die Farben und Kontraste auf einer Seite stimmig sein.

Vor allem durch Bilder kann ein ästhetisches und ansprechendes Bild der Webseite vermittelt werden, das die Besucher dazu animiert, länger dort zu verweilen.

Durch responsives Webdesign wird erreicht, dass auch Nutzer auf mobilen Endgeräten einen positiven Eindruck vom Design Ihrer Seite haben.

3. Vollständigkeit

Ein wichtiger Punkt der Analyse ist die Überprüfung auf Vollständigkeit, welche sowohl für die Nutzer, als auch für Google, relevant ist.

Gerade die Unterseiten “Impressum” und “Datenschutz” sind bei vielen Webseiten noch nicht auf der Startseite vorhanden oder beinhalten nicht alle relevanten Informationen. Das kann sogar zu einer Abmahnung führen.

Kontaktdaten sollten schnell auffindbar und im besten Fall auch verlinkt sein, um es den Besuchern der Webseite so einfach wie möglich zu machen, mit Ihnen in Kontakt zu treten.

4. Technische Analyse

Die technische Analyse einer Webseite ist ein zu umfassender Punkt, um ihn an dieser Stelle im Detail zu erläutern. Kurz gesagt, sollten bei einer Webseite-Analyse unter anderem folgende Aspekte betrachtet werden:

  • die URL-Struktur
  • die Metadaten
  • der HTML-Code
  • die Überschriften-Struktur
  • das Linkprofil
  • die Ladegeschwindigkeit

Dabei geht es vor allem um eine Bestandsaufnahme: Wie ist der aktuelle Stand der Webseite und was kann in der Zukunft verbessert werden?

Auch verschiedene KPIs, Kennzahlen im Online Marketing, werden hier analysiert. So kann man auch feststellen, welche Werte sich nach einer Optimierung wie stark verbessert haben, also zum Beispiel wie viel länger Besucher auf der Webseite verweilen.

Fazit

Zu einer umfassenden Webseite-Analyse zählen viele Kriterien, die beachtet werden müssen. Um eine Analyse durchzuführen, benötigt man auch verschiedene Tools, die teilweise kostenfrei online zu finden sind, wie zum Beispiel die Google Search Console. Teilweise sind die Tools aber auch kostenpflichtig.

Mit einer kostenfreien Webseite-Analyse durch unsere Agentur zeigen wir Ihnen, wie viel Potenzial in Ihrer Webseite steckt und welche Ziele Sie durch deren Optimierung erreichen können.

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne!

Emma Schmitt | Online Marketing 
0721 161765-91 | 
hello@suparo.de

Unser Ziel ist es, dass unsere Artikel nicht nur SEO-Fachleute verstehen, sondern auch Sie! Über welches Thema möchten Sie mehr wissen? Gerne verfassen wir für Sie einen Blogartikel und binden Ihr Unternehmen direkt in den Artikel ein. Sprechen Sie uns einfach an!