Erfolgreicher Website Relaunch – 5 Tipps

  • 11. Oktober 2018
  • SEO

Ein Website Relaunch meint die Umgestaltung bzw. Überarbeitung einer Homepage. Dieser kann oft sinnvoll sein, wenn Ihre Website in den Rankings sinkt und an Sichtbarkeit verliert. Eine Verbesserung Ihrer Website kann dann zu einer Verbesserung Ihres Unternehmenserfolges führen.

Auf den Punkt gebracht meint Website Relaunch vor allem, dass alte URLs auf neue weitergeleitet werden.

Damit Ihr Relaunch Erfolg hat, sollten Sie die folgenden Tipps dabei beachten.

 

Tipp 1: Strategie und Zielsetzung

Ganz am Anfang sollten Sie sich Gedanken machen, welche Ziele Sie mit Ihrer Website anstreben und diese definieren. Eine klare Strategie ist dann wichtig, um diese Ziele nicht aus den Augen zu verlieren.

Um sich zu orientieren hilft oft eine Wettbewerbsanalyse Ihrer Konkurrenz. Überlegen Sie sich, wie Sie sich gleich zu Beginn positionieren können, um sich von anderen abzuheben. Auch eine Keywordanalyse und eine Bestimmung Ihrer Zielgruppe kann Orientierung geben.

 

Tipp 2: Identifikation der alten Seite

Eine Durchsuchung (Crawl) der alten Seite ist nötig, um alle vorhandenen Seiten zu identifizieren. Alle identifizierten Seiten zu kennen ist nötig, damit diese später weitergeleitet werden können.

 

Tipp 3: Mit 301-Redirects arbeiten

Alle URLs sollten bei einem Website-Relaunch auf ihr neues Äquivalent weitergeleitet werden. Wird dieser Punkt nicht beachtet, landen User auf 404-Fehlerseiten und auch der Suchmaschinenbot sendet negative Signale. Das kann sich beides schlecht auf Ihr Ranking ausüben. Leiten Sie die alten URLs dagegen mit 301-Redirects weiter, werden positive Rankings mit auf die neue Seite übertragen.

Wenn keine passende neue Seite vorhanden ist, vermeiden Sie es automatisch auf die Startseite weiterzuleiten und wählen Sie stattdessen lieber eine passende Überkategorie.

Eine solche Fehlerseite kann für den Nutzer dann z.B. so aussehen:

 

 

 

Tipp 4: Aktualisieren der Sitemap und robots.txt

Steht Ihre neue Website, sollten Sie eine Seitenübersicht (Sitemap) mit allen wichtigen URLs in der Search Konsole hochladen. So kann Google die Seite schnell indexieren.

Auch die neu erstellte robots.txt sollte in der Google Search Console überprüft werden. Damit wird sichergestellt, dass die Datei im Rootverzeichnis liegt und so keine relevanten Inhalte sperren kann.

 

Tipp 5: Testen, testen, testen

Selbst wenn man beim Website-Relaunch alle wichtigen Schritte beachtet, können sich trotzdem immer wieder kleine Fehler einschleichen, wie z.B. vergessene Verlinkungen. Ein abschließendes und ausgiebiges Testen der Website lässt Sie alle Fehler schnell entdecken und beheben.

 

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne!

Emma Schmitt | Online Marketing 
0721 161765-91 | 
hello@suparo.de

Unser Ziel ist es, dass unsere Artikel nicht nur SEO-Fachleute verstehen, sondern auch Sie! Über welches Thema möchten Sie mehr wissen? Gerne verfassen wir für Sie einen Blogartikel und binden Ihr Unternehmen direkt in den Artikel ein. Sprechen Sie uns einfach an!