Google Suchoperatoren: 10 Tipps für die bessere Google-Suche

Was sind Google-Suchoperatoren?

Suchoperatoren können Zeichen und/oder Wörter sein, die ergänzend zu einem gewünschten Suchbefehl genutzt werden. Ziel ist es, bessere Ergebnisse in den Suchergebnissen zu erhalten.

Die möglichen Operatoren sind heutzutage immer weniger bekannt, da die Suchmaschine Google inzwischen derart optimiert und intelligent ist, dass Nutzer fast immer sofort finden, wonach sie suchen.

Dennoch ist es gut, von den Suchoperatoren schon einmal etwas gehört zu haben, um diese bei Bedarf bei der Recherche anzuwenden. Einige Operatoren sind auch mit Blick auf die Suchmaschinenoptimierung relevant und werden von uns teilweise regelmäßig genutzt.

Einfache Google-Suchoperatoren Liste

Einfache Suchoperatoren meinen, dass diese lediglich aus Zeichen bestehen. Im Folgenden stellen wir einige Beispiele vor.

1. Minuszeichen

Durch die Verwendung des Minuszeichens können einzelne Begriffe von der Suche ausgeschlossen werden.

Beispiel: Auto -Audi

So werden keine Suchergebnisse bezogen auf das Keyword „Audi“ angezeigt.

2. Pluszeichen

Mit einem Pluszeichen lassen sich Suchbegriffe gezielt kombinieren.

Beispiel: SEO + Blog

So werden nur Suchbegriffe für beide Keywords angezeigt.

3. Pipe

Durch einen Pipe werden Suchbegriffe getrennt voneinander betrachtet und Suchergebnisse für die jeweiligen Begriffe werden separiert ausgespielt.

Beispiel: Fahrrad | Auto

So werden Suchergebnisse für „Fahrrad“ und „Auto“ ausgespielt, aber keine Ergebnisse für das Keyword „Fahrrad Auto“.

4. Anführungszeichen

Mittels Anführungszeichen sucht Google nach dem exakten Wortlaut des Suchbegriffes.

Beispiel: Suchmaschinenoptimierung „2019“

So werden nur Ergebnisse angezeigt, die auch den exakten Zusatz „2019“ beinhalten.

5. Sternchen

Das Sternchen kann bei der Suche als Lückenfüller verwendet werden.

Beispiel: Suchmaschinenoptimierung in *

In den SERPs werden dann Ergebnisse angezeigt, in denen das Sternchen durch verschiedene Begriffe ersetzt wurde.

Erweiterte Google-Suchoperatoren Liste

1. intext:/inurl:/intitle:

Wie der Name schon vermuten lässt, kann mit diesen Operatoren nach Texten, URLs oder Titeln gesucht werden, die ein bestimmtes Keyword enthalten.

Beispiel: inurl:suparo

Es werden so nur Suchergebnisse ausgespielt in deren URL das Keyword „suparo“ enthalten ist.

2. site:

Über den Abruf site: ergänzt durch eine URL werden alle Seiten einer URL, die in Google indexiert sind, ausgespielt.

Beispiel: site:https://wordpress.p528039.webspaceconfig.de

Für die Suchmaschinenoptimierung ist das nützlich, um zu sehen, wie die Snippets in den Suchergebnissen aussehen.

3. filetype:

Mit dem Operator filetype: lassen sich Suchbegriffe nach Dateiformaten filtern. Kombiniert mit dem Pipe-Operator kann man die Ergebnisse auch auf mehrere Dateiformate reduzieren.

Beispiel: Suchmaschinenoptimierung filetype:pdf | filetype:doc

So werden Ergebnisse im PDF- oder DOC-Format bezogen auf das Keyword „Suchmaschinenoptimierung“ ausgespielt.

4. loc:

Mit dem Zusatz loc: lassen sich Ergebnisse nach dem bezogenen Ort filtern.

Beispiel: SEO Agentur loc:karlsruhe

So werden nur Ergebnisse für den Begriff „SEO Agentur“ angezeigt, die einen Bezug zu Karlsruhe haben.

5. define:

Der Operator define: ist praktisch, wenn man Definitionen eines Begriffes recherchieren will. Damit werden nämlich Definitionen von verschiedenen Quellen ausgespielt.

Beispiel: define:SEO

Hier werden nur Definitionen des Begriffs SEO angezeigt.

Fazit

Es gibt noch einige Google-Suchoperatoren mehr als die 10, die wir vorgestellt haben. Viele sind für den eigenen Bedarf aber auch oft irrelevant.

Wenn man die Operatoren jedoch einmal für eine bestimmte Recherche braucht, ist es praktisch diese im Hinterkopf zu haben.

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne!

Emma Schmitt | Online Marketing 
0721 161765-91 | 
hello@suparo.de

Siegel - suparo als einer der TOP 100 SEO Agenturen

Unser Ziel ist es, dass unsere Artikel nicht nur SEO-Fachleute verstehen, sondern auch Sie! Über welches Thema möchten Sie mehr wissen? Gerne verfassen wir für Sie einen Blogartikel und binden Ihr Unternehmen direkt in den Artikel ein. Sprechen Sie uns einfach an!